Buchvorstellungen · Rezensionen

Nicole Alfa – Prinzessin der Elfen 2 – Riskante Hoffnung

img_20180705_1053206614230167439411656.jpgKurzbeschreibung

**Auch das Funkeln der Elfenwelt wirft Schatten** 
Seitdem Lucy durch ein verzaubertes Portal ins Reich der Elfen geworfen wurde und dort erfahren hat, wer sie wirklich ist, sind einige Monate vergangen. An der Akademie der vereinten Völker lernt sie mit ihren magischen Fähigkeiten umzugehen und ihre schillernden Elfenflügel zu benutzen. Doch ihr neues Leben birgt viele Herausforderungen: Immer öfter kommt es zu Angriffen, die nicht nur Lucys Leben in Gefahr bringen, und die Konflikte zwischen den fünf Völkern nehmen zu. Lucy bemüht sich ihrer Rolle als Prinzessin der Elfen gerecht zu werden, doch dann sind da auch noch die eisblauen Augen des so undurchschaubaren Daans. Sein Blick verfolgt sie überall hin und bringt ihr Herz zum Tanzen. Aber die Welt, in der sie lebt, hat keinen Platz für ihre Gefühle…

Meine Meinung

Nachdem mir bereits der erste Band von Nicole Alfa sehr gut gefallen hat, konnte ich es kaum erwarten, die Fortsetzung zu lesen. Hierbei ist mir positiv aufgefallen, dass man gerade anfangs sehr gut in die Geschichte eingeführt wird, in dem der erste Teil kurz revue passiert wird. Dadurch ist es mir sehr leicht gefallen, wieder in die Erzählung rein zu kommen. Beim ersten Band hat es mich ja etwas gestört, dass das Buch eine Ähnlichkeit mit der Pan-Triologie hatte. Dies hat sich aber hier geändert. Prinzessin der Elfen hebt sich jetzt deutlich von der Pan-Triologie ab.

Das Cover versprüht etwas Mystisches und zeigt, wie sehr sich die Prinzessin der Elfen und der Prinz der Kobolde mögen.

Besonders gut hat mir auch gefallen, dass der Konflikt zwischen den Natura bzw zwischen den Kobolden und Elfen näher betrachtet wird. Leider ist es ja Realitität, dass sich Völker untereinander hassen und zerstören wollen. Durch diese Thematik wird diese Reihe mehr als nur eine weiteres Jugendbuch. Die Thematik Mobbing rückt dieses Mal etwas in den Hintergrund, Rassismus und Terrorismus stehen hier im Vordergrund. Irgendwie waren die Szenen mit dem Sicherheitsleuten und den Bombenanschlägen etwas befremdlich in einem Fantasieroman. Zum Glück habe nicht nur ich das so empfunden, sondern auch die Hauptprotagonistin Lucy.

img_20180715_1032392387055644743817110.jpg

Ebenfalls positiv finde ich, dass man dieses Mal Daan etwas besser kennen lernt. Dadurch, dass einige Kapiteln aus seiner Sicht erzählt werden, bekommt man einen besseren Einblick in seine Gefühlswelt und seine Gedanken. Dadurch wurde er mir noch sympatischer. Gerade in Bezug auf Daan sieht man aber sehr gut, welchen Einfluss die Familie auf einem haben kann und wie schwer es ist, für sich selbst einzustehen.

Doch nicht nur Hass spielt in diesem Buch eine Rolle, sondern auch die Liebesgeschichte zwischen Lucy und Daan. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie schwer es ist, gegen seine Gefühle anzukämpfen, auch wenn man weiß, dass man sich damit in Schwierigkeiten bringt. Nicole Alfa hat dies sehr gut rüber gebracht.

Im Laufe der Geschichte merkt man, dass der Schein im wahrsten Sinnen des Wortes trügt, und viel mehr hinter allem steckt. Dadurch bleibt die Spannung über den ganzen Band erhalten und endet mit einem bösen Cliffhanger. Ich hoffe, dass ich nicht allzu lange auf die Fortsetzung warten muss.

Eckdaten

Titel: Prinzessin der Elfen 2 – Riskante Hoffnung / Autorin: Nicole Alfa / Verlag: Carlsen / Genre: Fantasie / ISBN: 9783646604238

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s