Belletristik · Rezensionen

Nicole Alfa – Prinzessin der Elfen (Bedrohliche Liebe)

Im Rahmen der NetGalleyDe Challenge durfte ich den neuen Fantasy-Roman Prinzessin der Elfen 1 (Bedrohliche Liebe) von Nicole Alfa lesen. Grundsätzlich lese ich eher weniger Fantasy-Bücher, aber zwischendurch sind die eine ganz gute Abwechslung und ich muss zugeben, dass ich diese Lektüre sehr genossen habe.

img_20180515_1008534741875289969646114.jpg

Meine Leseeindrücke

Gleich von Anfang an wird der Leser mitten in die Geschehnisse eingeführt und ich war sofort drinnen in der Geschichte. Dank des Prologes weiß man zumindest ungefähr, wie die Vorgeschichte ist, auch wenn Nicole Alfa es versteht, nicht all zu viel zu verraten. Auch im Laufe der weiteren Erzählung erfährt man kaum etwas über die genauen Hintergründe, so dass die Spannung über das Buch hinaus aufrecht bleibt und ich es kaum erwarten kann, den nächsten Band in die Hände zu bekommen.

Vor allem Lucy, die Hauptprotagonistin, ist für mich ein sehr interessanter Charakter. Anfangs bekommt man den Eindruck vermittelt, dass sie ein ganz normaler Teenager ist, der einfach nur mehr Freiheiten haben möchte. Die Autorin schildert uns hier den „Kampf“ zwischen Heranwachsende und den Eltern sehr bildhaft, ich fühlte mich wie mitten in einem Teenagerfilm. Doch schon bald muss Lucy erfahren, dass das ihre kleinsten Probleme sind. Denn eigentlich ist sie die Prinzessin der Elfen und gerät dadurch in die Schusslinie. Wie auch im wahren Leben gibt es eine Gruppe, die sich gegen die Regierung, in diesem Fall gegen die Königsfamilie der Elfen, richtet und deshalb auf der Suche nach ihr ist. Überdies wusste bis dahin Lucy nicht, dass sie eine Elfe ist und über Kräfte verfügt, die sie zu kontrollieren lernen muss. Es daher mehr als verständlich und nachvollziehbar, dass sie mit der neuen Situation überfordert ist. Lucy hat mit Eifersucht, Hass, falschen Freunden, Mobbing und verbotener Liebe zu kämpfen.

Processed with VSCO with m3 preset

In diesem Zusammenhang komme ich gleich auf den nächsten Charakter zu sprechen – Daan Dragon, der Kronprinz der Kobolde. Zwischen Lucy und Daan besteht eine gewisse Verbindung und auch eine Vergangenheit, an die sich Lucy aber nicht erinnern kann, die aber von Bedeutung wäre. Wie man sich schon denken kann, ist die Liebe zwischen Elfen und Kobolden verboten. Daan hat auch ein Geheimnis, dass er vor Lucy verbergen muss. Aber genau diese Andeutungen, die man während der Geschichte immer wieder erhält, machen das Buch spannend und man kann gar nicht aufhören zu lesen. Man will unbedingt mehr wissen, doch leider erfährt man dies nicht im ersten Band. Bis jetzt fällt es mir schwer, Daan richtig einzuschätzen. Doch er ist nicht der einzige mit Geheimnissen.

Meiner Meinung nach geht es aber in diesem Buch nicht hauptsächlich um diese verbotene Jugendliebe. Vielmehr wird auf die Thematik Rassismus und Mobbing eingegangen. Auch wenn es sich hier um Elfen, Kobolde und Elben handelt, besteht zwischen den Völkern Hass und jeder möchte mehr Macht und den anderen vernichten. Dadurch gibt es immer wieder Krieg und Friedensverhandlungen, die mich sehr an die Situation im Nahen Osten erinnern. Wie auch in der Realität gibt es Rebellen innerhalb der Völker, die sich gegen den Machthaber stellen und Nicola Alfa versteht es aufzuzeigen, wie Kinder in diese Situation hinein geboren werden und den Hass gegenüber den anderen Völkern von klein auf geimpft bekommen. Außerdem ist Lucy Opfer von Mobbing. Wieder schafft es die Autorin die Situation eines Mobbingopfers perfekt darzustellen und ich bewundere Lucy für ihre Kraft sich dagegen zu wehren.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und zum größten Teil wird aus der Sicht von Lucy erzählt. Gerade dadurch lernt man sie immer besser kennen. Sie teilt mit uns ihre Gedanken und Gefühle. Dadurch ist sie mir auch sehr ans Herz gewachsen. Ebenso faszinierend finde ich das Cover, es ist mehr als gelungen. Irgendwie spürt man durch die Darstellung des Paares die Magie zwischen den beiden und es macht einfach Lust auf die Lektüre.

Es gibt eigentlich nur ein kleines Manko, das ich über Prinzessin der Elfen 1 berichten könnte. Gerade bezüglich der Vorhersehung einer jungen, verbotenen Liebe zwischen zwei zerstrittenen Völkern, die aber ausschlaggebend für die Zukunft dieser Völker ist, ähnelt sehr an die Pan-Triologie. Das hat mich anfangs etwas gestört. Trotzdem konnte mich Nicole Alfa mich mit der weiteren Erzählung überzeugen.

Schlussbetrachtung

Prinzessin der Elfen 1 (Bedrohliche Liebe) ist eine leichte Lektüre, die sich hervorragend für Zwischendurch eignet. Nicola Alfa entführt uns in das Reich der Elfen und kreiert eine mitreißende Geschichte über die Kraft einer verbotenen Liebe.

Eckdaten & Weitere Informationen

Titel: Prinzessin der Elfen 1 (Bedrohliche Liebe) | Autor: Nicole Alfa | Verlag: Carlsen / Impress | E-Book | ISBN: 9783646604221

**Die Elfenwelt ist nur einen magischen Sprung entfernt**
Eben noch wurde die 16-jährige Lucy in ihrem Zuhause von Unbekannten angegriffen, als sie sich im nächsten Moment auf einer Wiese in einer fremden Welt wiederfindet. Ein Portal hat sie in ihre eigentliche Heimat, das Reich der Elfen, gebracht. Lucy will das alles nicht glauben, immerhin ist sie ein ganz normales Mädchen und soll jetzt plötzlich die verloren geglaubte Tochter des Elfenkönigs sein? Ohne mich, denkt sie. Doch die Frage nach dem Grund für den Angriff und die Sorge um ihre Familie bringen Lucy schließlich dazu, ihr Schicksal – zumindest vorübergehend – anzunehmen. Vielleicht liegt es aber auch an den eisblauen Augen von Daan, der stets überall da auftaucht, wo Lucy ist. Auch wenn in seinem Blick noch etwas liegt, das sie einfach nicht deuten kann

3 Kommentare zu „Nicole Alfa – Prinzessin der Elfen (Bedrohliche Liebe)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s