Buchvorstellungen · Krimi/Thriller · Rezensionen

Michael Seitz – Der Falter

Letzte Woche bekam ich eine Email von Topkrimi, in der mir wieder mal ein neuer Krimi als Vorableseexemplar angeboten wurde. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war meine Neugier geweckt. An dieser Stelle möchte ich daher Topkrimi und Netgalley für dieses Rezensionsexemplar bedanken. Ab morgen könnt ihr dieses Buch dann erwerben.

Eckdaten

Titel: Der Falter | Autor: Michael Seitz | Verlag: Knaur eBook | Genre: Krimi | Seitenzahl: 294

Screenshot_20180331-224815

Klappentext

Ein fesselnder Wien-Krimi über Macht und Ohnmacht, Tod und Erlösung. Falco Brunners zweiter Fall.

Privatdetektiv Falco Brunner will eigentlich nur seine beiden Kinder fürs Wochenende bei seiner Exfrau abholen. Kurz vor dem Ziel überfährt er eine Frau auf offener Straße. Bei der Obduktion stellt sich jedoch – sehr zur Erleichterung Brunners – heraus, dass das Unfallopfer bereits tot war. Sie wurde ermordet und auf der Straße entsorgt. Brunner fühlt sich mitschuldig und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Auf den Spuren des Opfers führt in sein Weg in ein Frauenhaus. Eine Spirale aus häuslicher Gewalt und Kindheitstraumata offenbart sich dem Privatdetektiv. Dass der Grat vom Opfer zum Täter schmal ist, begreift der Privatdetektiv dabei erst, als seine Freundin, Sozialarbeiterin Paula, bereits in größter Gefahr schwebt…

Leseeindrücke

Ich muss sagen, Der Falter ist ein Krimi genau wie ihn mir vorstelle…Durchgehend spannend und mit einem überraschenden Ende. Im Laufe der Geschichte gibt es noch mehr Leichen und es kommen mehrere Täter in Betracht. Waren die Frauen Opfer häuslicher Gewalt? Oder steckt doch mehr dahinter. Ich kann euch auf jeden Fall verraten, dass dieser Krimi durchwegs spannend ist und ich ihn ziemlich in einem durch gelesen habe. Auch der Schreibstil von Michael Seitz lässt einem das Buch ohne Anstrengung lesen, so dass man nie den Faden verliert.

Interessant finde ich vor allem die Thematik häuslicher Gewalt, die der Autor Michael Seitz in diesem Buch aufgreift. Aus mehreren Blickwinkel wird einem dieses Thema näher gebracht und man erfährt, was sowohl im Opfer als auch im Täter vor sich geht. Vor allem aber sieht man, dass das Problem der häuslichen Gewalt nicht nur bei der Bevölkerung „niedrigeren“ Standes vorkommt, sondern auch in Akademikerkreisen keinen Halt nimmt. Außerdem wird einem vor klar gemacht, welche katastrophalen Folgen Gewalt in der Kindheit auf die Zukunft eines Menschen haben kann. Nicht jeder schafft es, seine Erfahrungen zu verarbeiten und später ein normales Leben zu führen.

Der Hauptprotagonist Privatdetektiv Falco Brunner ist meines Erachtens ein Mensch, der kurz vor dem Burnout steht. Mit seinem Leben selbst überfordert, wird er durch Zufall in diesen Kriminalfall mit hinein gezogen und schon bald wird es für ihm eine persönliche Geschichte. Und er stoßt dabei an seine persönlichen Grenzen. Noch dazu macht ihm seine Vergangenheit zu schaffen. Trotzdem kann er mit Hilfe seines Instinktes und der Zusammenarbeit mit ehemaligen Polizeikollegen den Fall klären. Und ich kann euch ehrlich sagen, mit diesem Ausgang hätte ich niemals gerechnet.

Eines kann ich mir aber nicht wirklich erklären: Was der Titel Der Falter mit der Geschichte zu Tun hat. Das kommt meines Erachtens nicht wirklich heraus.

Auf jeden Fall kann ich dieses Buch nur jeden Krimiliebhaber ans Herz legen. Ich war mehr als positiv überrascht und bin schon gespannt auf weiter Bücher von Michael Seitz.

Bewertung 4,5/5

Ein Kommentar zu „Michael Seitz – Der Falter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s