Krimi/Thriller · Rezensionen

Geheimnis in Rot – Mavis Doriel Hay

Eigentlich wollte ich dieses Buch ja noch vor Weihnachten lesen. Aber besser spät als nie. Hier also meine Rezension zu Geheimnis in Rot.

Eckdaten

Titel: Geheimnis in Rot | Autor: Mavis Doriel Hay | Verlag: Klett Cotta | ISBN: 978-3-608-96189-8 | Seitenzahl:298 | Genre: Krimi

Klappentext

Tante Mildred hat es schon immer geahnt: Die Verwandtschaft an Weihnachten zu versammeln ist keine gute Idee. Als der Familienpatriarch Sir Osmond Melbury mit einer Kugel im Kopf aufgefunden wird, entbrennt an der festlichen Tafel ein Streit um sein Erbe. 

Leseeindrücke

Ehrlich gesagt bin ich etwas unschlüssig, wie ich über diesen Krimi denken soll. Zum einen war er spannend bis zum Schluss, wenn es um die Auflösung des Mörders ging. Andererseits sagte mir der Erzählstil überhaupt nicht zu.

Erzählt wird in der Ich-Form, was mich jetzt nicht so gestört hat. Verwirrt hat mich viel mehr, dass in jeden Kapitel eine andere Person der Erzähler war. Ich musste daher öfters zurück an den Kapitelanfang blättern, um nachzusehen, wer jetzt gerade erzählt.

Ansonsten war Geheimnis in Rot ein typisch altmodischer Krimi, wo es sich die Frage stellt, welcher von den anwesenden Personen ist der Mörder. Dabei kommen die wildesten Theorien zustande.

Einen Pluspunkt hat das Buch aber noch… Seinen Leineneinband. Ich liebe einfach Bücher der Einband aus Leinen besteht.

IMG_20171218_063748_411.jpg

Meine Bewertung

🌻🌻🌻

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s