Frauenromane · Rezensionen

Wintersterne – Isabelle Bloom

Heute habe ich die Rezension von Wintersterne für euch. Eigentlich habe ich das Buch noch am 31. Dezember beendet, aber ich komme erst jetzt zum Schreiben. Aufmerksam geworden bin ich auf dieses Buch durch einige Bilder auf Instagram und dann sah ich es auch noch bei Thalia liegen. Da musste ich es einfach mitnehmen.

IMG_20171224_081636_443.jpg

Titel: Wintersterne

Autor: Isabelle Broom

Verlag: Diana

ISBN: 978-3-453-35910-0

Seitenzahl: 447

Klappentext

Drei Frauen. Drei Liebesgeschichten. Eine unvergessliche Stadt.

Eine Reise ins magische, verschneite Prag: Für Megan, Hope und Sophie ist das die perfekte Gelegenheit, um vor ihren Problemen wegzulaufen. Sie lernen sich in einer Hotelbar kennen, und obwohl die drei Frauen völlig unterschiedlich sind, verstehen sie sich auf Anhieb. Gemeinschaftliche Streifzüge durch die winterlich verzauberte Stadt konfrontieren sie mit ihrer Vergangenheit, mit ihren Herzenswünschen und führen sie zu besonderen Begegnungen.

Cover

Die Gestaltung des Covers hat für mich eine heimelige Wirkung. Es stralht irgendwie Gemütlichkeit aus.  Auf jeden Fall möchte man es sich sofort mit dem Buch gemütlich machen. Außerdem fällt das Buch durch die starken Farben, in denen das Cover gestaltet ist, sofort auf.

Leseeindrücke

Da ich selbst schon öfters in Prag war, konnte ich die magische Wirkung dieser Stadt sehr gut nachvollziehen. Ich bin selbst hin und weg von dieser Stadt und kehre immer wieder dorthin zurück. Isabelle Broom hat die Wirkung Prags perfekt beschrieben. Ich hatte regelrecht das Gefühl, selbst dort zu sein und kann meine nächste Reise gar nicht mehr erwarten. Prag muss man gesehen haben, um dieses Gefühl verstehen zu können. Für mich hat die Autorin dies genau richtig umgesetzt. Sie entführt uns mit diesem Buch in die entlegensten Winkel Prags und ich weiß jetzt schon, was ich mir bei meinem nächsten Besuch ansehen werde. Ihre Beschreibung der für mich schönsten Stadt war für mich das Highlight des Buches.

Inhaltlich geht es um verschiedene Liebesgeschichten dreier Frauen, die sich vorher nicht kannten. Allerdings sind es keine herkömmlichen Liebesgeschichten, die klischeehaft ablaufen. Im Gegenteil…Stück für Stück erfährt der Leser mehr aus dem Leben der einzelnen Personen. Und jede von den dreien hat so seine Schwierigkeiten und Probleme.

An und für sich sind die einzelnen Geschichten gut aufgebaut. Es stört auch nicht, dass die Erzählungen  immer wieder zwischen den Frauen wechselt. So erfährt man immer nur ein wenig über das jeweilige Dilemma und wie sich die Liebesgeschichten weiterentwickelt. Für mich hat sich aber das Ganze zur Mitte hin etwas in die Länge gezogen. Irgendwie wartet man immer auf das typische Happy End, auf eine Auflösung. Erst ab dem zweiten Drittel wird es wieder interessanter. Vor allem als sich eine der Liebesgeschichten in die dramatische Richtung weiterentwickelt. Auch die anderen beiden Geschichten entwickeln sich in eine unerwartete Richtung. Es ist halt einfach kein typischer Liebesroman, mit voraussehbaren Happy End. Mehr möchte ich euch aber nicht verraten (Spoileralarm). Aber genau diese überraschende Wende zum Schluss hin hat mich von diesem Buch überzeugt.

Zu den Hauptprotagonisten: Die einzelnen Personen wirken sehr sympathisch. Einfach wie du und ich. Auch wenn sie unterschiedlichen Altersgruppen angehören, finden sie sofort einen Draht zueinander. Isabelle Broom zeigt, dass jeder so sein Päckchen zu tragen hat. Außerdem ermöglicht sie es dem Leser, sich in jede einzelne Person hineinversetzen zu können.

Mein Fazit

Auch wenn ich zur Mitte hin etwas enttäuscht von dem Buch war, hat mich das Ende umso mehr überzeugt, so dass ich einfach nur jeden dieses Buch ans Herz legen kann. Außerdem ist es eine schöne Reise nach Prag.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s