Krimi/Thriller · Rezensionen

Der Drachen-Klau – Carine Bernard 

Heute möchte ich euch mein drittes Buch von Carine Bernard vorstellen, dass mir von Topkrimi zur Verfügung gestellt wurde. Da mir die ersten beiden von ihr so gut gefallen haben, wollte ich einfach noch eines von ihr lesen.

 

IMG_20171222_092243.jpg

 

Titel: Der Drachen-Klau

Autor: Carine Bernard

Verlag: Knaur eBook

ISBN: 978-3-426-44506-8

Seitenzahl: 177

Klappentext

Der neue Kriminalfall von Carine Bernards EU-Ermittlerin Molly Preston – diesmal auf Mallorca!

Molly verbringt mit ihrem Freund Charles einige Urlaubstage auf Mallorca. Bei einem Ausflug zur Dracheninsel Sa Dragonera lernt sie einen deutschen Auswanderer kennen, aus dessen Umfeld bald darauf ein junges Mädchen verschwindet. Molly wäre nicht Molly, würde sie nicht sofort ihre Hilfe bei der Suche anbieten. Dabei kommt sie einem rumänischen Rauschgiftsyndikat auf die Spur, was nicht nur sie, sondern auch Charles in Lebensgefahr bringt….

Cover

Das Cover zeigt eine typisch altes Haus auf Mallorca. Es wirkt sehr einladend und verspricht eine detailreiche Beschreibung Mallorcas.

Leseeindrücke

Eigentlich sollte es ein gemeinsamer entspannender Urlaub von Molly und ihrem Freund Charles sein. Doch irgendwie stolpert Molly in ein nervenaufreibendes Abenteuer, bei dem dieses Mal nicht sie selbst, sondern ihr Freund in Gefahr gerät. Carine Bernard versteht es wieder mal, die interessante Ermittlertätigkeit von ihrer Hauptprotagonistin mit wunderschönen Landschaftsbeschreibungen zu verknüpfen. Vor allem die Insel Sa Dragonera mit ihren Rosmarinfarmen und Olivenhainen klingt so einladend, dass man am liebsten selbst dort wäre.

Besonders gefallen haben mir die eingebauten Informationen über das Leben der Zigeuner („Gitanes“) auf Mallorca. Wie Menschen zweiter Klasse müssen sie etwas ausserhalb in einer eigens für die gebauten Siedlung leben. Sie werden regelrecht ausgeschlossen, so dass ihnen nichts anderes übrig bleibt, als durch kriminelle Geschäfte ihr Leben zu finanzieren.

In diesem Buch wurde zum ersten Mal Charles mehr in die Geschichte eingebaut. Bisher war er ja eher immer eine Randfigur, die Molly bei ihren Ermittlungen unterstützt hat. In Drachen-Klau erfährt man endlich mal etwas mehr über ihn. Auch das Geocaching findet wieder ihren Platz, wenn auch dieses Mal nur eher kurz.

Was mich etwas gestört hat, war, dass es länger gedauert hat, bis man zu den eigentlichen Ermittlungen gekommen ist. Die Vorgeschichte wurde etwas in die Länge gezogen, so dass ich mich öfters gefragt habe, wann man jetzt endlich zur eigentlichen Geschichte kommt. Die Ermittlung selbst war dann wieder typisch für Carine Bernard, überraschend und spannend. Man muss einfach immer weiter lesen.

Mein Fazit

Wieder mal ein kurzer, knackiger Krimi, den mal schnell zwischendurch lesen kann, ohne dabei allzu viel nachdenken zu müssen. Man wird beim Lesen einfach mitgerissen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s